+49 170 966 4660 kontakt@schneemann-berlin.de

Man muss sie nicht kennen, …

… aber wenn man sie ein­mal gehört hat, dann fas­zi­nie­ren sie.

georg ringsgwandl

Georg Rinsgwandl

Was ist er eigent­lich, der beken­nen­de Zither­lieb­ha­ber? Kaba­ret­tist – das scheint fest­zu­ste­hen. Aber auch Lie­der­ma­cher, Musi­ker, Sän­ger, Kaschper’l, Spöt­ter, Phi­lo­soph, Phil­an­trop, pro­mo­vier­ter Medi­zi­ner und Verseschmied.
Immer ist er skur­ril, manch­mal bit­ter­bö­se, auch nach­denk­lich und ernst, dann wie­der clow­nesk.
Aber eines ist er nie: albern. Allein sei­ne CD-Cover las­sen ahnen, wozu er auf der Büh­ne imstan­de ist. Sehr oft bleibt dem Zuhö­rer das Lachen im Hal­se stecken.
Home­page

Hubert von Goisern

In ihm sehe ich den Erfin­der des Alpenrock.
Nicht, aber auch über­haupt nicht  zu ver­glei­chen mit Klos­ter- , Zil­ler- und ande­ren -talern und deren volks­tü­meln­den Musi­kan­ten­freun­den; von Hin­ter­seer, Mross und Her­tel gar nicht zu reden…
In sei­nen rocki­gen, bis hin zu bal­la­den­haf­ten Kom­po­si­tio­nen kom­bi­niert er Jazz und Reg­gae, aber auch Soul und Latin mit dem Sound der Alpen und den Mes­sing­blech­zun­gen des Akkor­de­ons. Es ist ver­blüf­fend zu hören, wel­che Resul­ta­te die­ser unge­wöhn­li­che Mix zeitigt.
Home­page

Glo­bal Kryner

Es ist schon inter­es­sant, wie die­se Grup­pe alt­ge­dien­te Rock- und Pop-Songs ‑bis zurück in die 50er- auf­po­liert. Was die­se For­ma­ti­on bie­tet ist weder Pop, noch Schla­ger, noch Rock oder sons­ti­ge gän­gi­ge Klassifizierung. 
Sie ver­wen­den Jazz­har­mo­nien, wech­seln Rhyth­mus und Tem­po nach Belie­ben – und sind so in der Lage, jede Kom­po­si­ti­on zu “ver­kry­nern”. Beson­ders bemer­kens­wert ist, daß man zwar einen alpen­län­di­schen Sound hört, gepaart aller­dings mit dem typi­schen Swing-Dri­ve – allein, das dazu eigent­lich erfor­der­li­che Schlag­zeug ist in der Grup­pe nicht vorhanden.
Home­page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !